Broken Beautiful Hearts

Kami Garcia, 416 Seiten, ab 13 Jahren

Vor dem Ereignis war alles gut: Peyton hatte ihren Traumtypen gefunden und die Zusage für ihr Wunschcollege in der Tasche. Nach dem Ereignis ist ihre Welt zerbrochen. Niemand glaubt ihr, was in jener Nacht passiert ist. Um all diese Erinnerungen hinter sich zu lassen, zieht Peyton in eine andere Stadt. Sie ist wild entschlossen, nie wieder einen Jungen in die Nähe ihres Herzens zu lassen. Doch als sie Owen trifft, fällt es ihr immer schwerer, sich an diesen Vorsatz zu halten. Aber sie weiß nicht, ob sie ihren Gefühlen trauen kann, besonders, da Owen etwas vor ihr zu verheimlichen scheint …

Ich habe Broken Beautiful Hearts gelesen, da ich gerade Lust hatte, eine ganz normale Liebesgeschichte zu lesen. Es ist ein bisschen anders geschrieben, als andere Bücher finde ich. An manchen Stellen holpert es sehr und ich hab auch sehr lange gebraucht, um es zu lesen, weil ich zwischendurch manchmal aufgehört habe. Was ich überhaupt nicht mag, ist, dass es an manchmal wirklich sexistisch ist. Nur die Jungs können kämpfen und müssen die schwachen Mädchen beschützen. Und die Jungs kämpfen um Eher und so was. Ist ein bisschen übertrieben. Doch Peyton spielt Fußball und dadurch ist es jetzt nicht durchgehend sexsistisch. Ein sehr gute Buch zu lesen, nicht der beste Schreibstyl, doch es lohnt sich schon, einen Blick darauf zu werfen.

Veröffentlicht von Juli

📗📘📙=🤩🥳

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: