Neun

Zach Hines, 363 Seiten, ab 12 Jahren

Selbst neun Leben machen dich nicht unsterblich.

In Julians Welt hat jeder neun Leben. Eine riesige Chance, denn mit jedem neuen Leben wird man schöner, klüger, fitter und einfach besser als der, der man vorher war. Für Wagemutige ist es ein richtiger Sport, Leben zu verbrennen. Aber Julian ist misstrauisch und fängt mit seinen Freunden an, die richtigen Fragen zu stellen. Und plötzlich schweben sie in höchster Gefahr…

Ich finde es in diesem Buch einfach abschreckend wie die Schüler versuchen ihre Leben auszulöschen. An und für sich ist dieses Buch eine wirklich tolle Idee, aber ich finde es ist nicht sehr gut geschrieben und man bekommt richtige Knoten im Hirn, wenn man über dieses Buch genauer nachdenkt. Und selbst dann versteht man nicht alles. Es ist manches auch einfach unlogisch geschrieben, passt überhaupt nicht zusammen und das Ende ist auch fragwürdig. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, habe ich nicht wirklich eine Ahnung, was in diesem Buch geschehen ist. Also nicht unbedingt zu empfehlen. Es steht zwar da, dass es Science Fiction ist, aber es wird nicht wirklich in der Zukunft geschrieben, es kommt einem auf jeden Fall so vor. Also definitiv nicht mein Lieblingsbuch.

Veröffentlicht von Juli

📗📘📙=🤩🥳

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: