Bis(s) zum Morgengrauen

Stephenie Meyer, 511 Seiten, ab 13 Jahren, Band 1 von 5

Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Bella ihren Umzug nach Forks, einer langweiligen, ständig verregneten Kleinstadt in Washington State, kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den geheimnisvollen und attraktiven Edward kennen lernt. Er fasziniert sie, obwohl irgendetwas mit ihm nicht zu stimmen scheint. So gut aussehend und stark wie er kann kein gewöhnlicher Mensch sein. Aber was ist er dann?

Bella zieht nach Forks zu ihrem Vater, da ihre Mutter mit ihrem neuen Freund immer auf Reisen ist. In der Kleinstadt Forks regnet es fast jeden Tag und die Sonne lässt sich nur selten blicken. Charlie, ihr Vater, ist der Polzeichef von Forks und kennt fast jeden. In der Highschool ist Bella die Neue und alle scheinen sich für sie zu interessieren. Schnell findet sie sich in einer Qlique wieder. Doch an der Schule gibt es eine Familie, die sie sehr fasziniert, die Cullins. Rosalie, Alice, Emmet, Jasper und Edward. Sie alle sehen unglaublich gut aus, doch sie bleiben immer unter sich. Bis Bella dann in Bio neben Edward sitzen muss und er sie vollkommen ignoriert und sich komisch benimmt. Sie hört dann, wie er seine Biologie Klasse verschieben will, doch er muss weiter mit ihr in den Unterricht gehen. Sie ist verzweifelt und ist sich sicher, dass sie an seinem Verhalten schuld ist. Bella will ihn zur Rede stellen, doch dann wird sie fast von einem Auto überfahren. Nur weil Edward das Auto aufgehalten hat und sie auf die Seite gezogen hat, hat sie überlebt. Bella ist sich sicher, dass er auf einmal vom anderen Ende des Hofes bei ihr gewesen ist. Er bestreitet es und sagt, dass sie sich den Kopf angehauen hat. Auch Edwards Vater, Carlisle Cullen, der Arzt im Spital ist, stimmt ihm zu. Doch Bella ist sich sicher und lässt nicht locker. Wiederwillig verspricht er ihr dann, dass er ihre Fragen beantworten wird. Sie kommen sich immer näher und schon bald verlieben sie sich ineinander. Edward erzählt Bella dann auch, dass seine ganze Familie Vampire sind, die alle von Esme und Carlisle aufgenommen worden sind. Die Familie nimmt sie freundlich als Freundin von Edward auf. Doch als sie bei Gewitter Baseball spielen gehen, treffen sie auf andere Vampire und zwei von ihnen, James und Victoria, wollen Bella auf jeden Fall töten. Daraufhin versucht die Familie Bella natürlich zu beschützen.

Ich denke jeder Jugendlicher hat schon einmal von der Twilight Geschichte gehört, ich hatte aber noch nie die Filme angeschaut. Leider habe ich sie dann bei Netflix verpasst und konnte sie nicht anschauen. Dann habe ich herausgefunden, dass es eigentlich zuerst ein Buch war und habe es angefangen zu lesen. Das Buch ist unglaublich gut geschrieben und ich hab es innerhalb zwei Tage ausgelesen. Es ist eine der romantischsten Geschichten die ich kenne, es ist aber super kombiniert mit ein bisschen Spannung durch die Vampire. Zwischendurch kommen immer wieder die Hürden der Liebe zwischen Edward und Bella vor und man wünscht sich einfach, das alles gut ausgeht. Nachdem ich das erste Buch gelesen habe, habe ich den Film angeschaut und ich war wirklich geschockt. Der Film ist unglaublich schlecht gemacht, so dass es wirklich lächerlich ist. Wie Edward dargestellt wurde fand ich besonders schlimm. Das ist im Buch und im Film so, wie Bella so hilflos dargestellt wurde und sie immer eine männliche Person braucht, die sie beschützt. Das stell ein ziemlich komisches Bild da. So etwas gehört natürlich zu einer typischen Liebesgeschichte, doch bei Twilight ist es extremst. Doch es ist eine superromantische Geschichte, die jeder gelesen haben sollte. Ich empfehle dringendst, das Buch eher zu lesen, als den Film zu schauen. Wir haben zum Film auch eine Rezension. Aber auf jeden Fall ein must have für jeden!

  • Bis(s) zum Morgengrauen
  • Bis(s) zur Mittagstunde
  • Bis(s) zum Abendbrot
  • Bis(s) zum Ende der Nacht
  • Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl

Veröffentlicht von Juli

📗📘📙=🤩🥳

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: