Schattenkinder 2 Unter Verrätern

Margaret Peterson Haddix, 176 Seiten, ab 12 Jahren, Band 2 von 6

Nachts, wenn alle anderen Jungen schlafen, flüstert er lautlos seinen echten Namen dahin: Luke. Luke Garner und nicht Lee Grant, wie er sich jetzt nennen muss, seit er in die Hendricks-Schule für Jungen geht. Er wurde dort mit falscher Identität eingeschleust, denn dritte Kinder wie Luke darf es in der Gesellschaft, in der er lebt, nicht geben. Die gefälschten Papiere haben ihm zwar das Leben gerettet, doch ein sicherer Ort scheint diese Schule nicht zu sein, vielmehr wirkt sie bedrückend wie ein Gefängnis. Orientierungslos irrt Luke tage-, ja wochenlang durch das Wirrwarr von Gängen und Zimmern, ohne zu wissen, wie er sich verhalten soll. Unwirsche Lehrer, gleichgültige Mitschüler und vor allem der unheimliche Schakaljunge flößen ihm Angst ein. Doch dann macht Luke plötzlich eine unglaubliche Entdeckung: Eine Tür steht einen spaltbreit offen. Sie führt nach draußen…

Nicht so spannend wie der erste Band, aber trotzdem empfehlenswert. Es passiert nicht wirklich viel, am Ende wird es aber nochmals spannend. Am coolsten finde ich Mr. Talbot, wie er einfach ein doppeltes Spiel mit der Bevölkerungspolizei und den Schattenkindern spielt. Auf jeden Fall empfehlenswert!

Veröffentlicht von Juli

📗📘📙=🤩🥳

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: