Da waren’s nur noch zwei

Mel Wallis de Vries, 288 Seiten, ab 12 Jahren 

Abby, Pippa, Kim und Feline planen die Reise schon seit Wochen. Nun ist es endlich so weit, voller Vorfreude machen sie sich auf den Weg zum Ferienhaus von Abbys Eltern. Es liegt in den Ardennen, mitten im Nirgendwo. Doch dann hört es nicht mehr auf zu schneien und die vier sitzen fest. Je länger sie festsitzen, desto angespannter wird die Stimmung, da jede von ihnen etwas zu verbergen hat. Als sie Spuren im Schnee entdecken, fühlen sie sich beobachtet und bekommen es mit der Angst zu tun. Aus der Angst wird Gewissheit, als sie im Haus Geräusche hören. Und dann verschwindet Kim… 

Ein echt spannender Krimi. Sehr gut geschrieben und die Sicht, aus der erzählt wird, ändert sich alle paar Kapitel, so dass man Stückchen weise die Geheimnisse der Mädchen aufdeckt und die Geschichte auch mal aus einer anderen Perspektive betrachtet. Das Buch ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: